Posts


Posts mit dem Label 'Friedberg' werden angezeigt. Alle anzeigen

 

Poetry Slam Trio begeistert im alten Hallenbad

Eigentlich kennen die Wetterauer Kulturinteressierten die drei Bühnenkünstler Andreas Arnold, Dominik Rinkart und Thorsten Zeller als Veranstalter und Moderatoren diverser Poetry Slams in der Wetterau – nun präsentierten sich die drei erstmal im großen Rahmen in einer abendfüllenden Trio-Show im Theater Altes Hallenbad.

Angelehnt an die glorreiche Entertainer-Kombo der 60er Jahre rund um Frank Sinatra nennen sie sich, im eleganten Jackett gekleidet, Rat Pack. Zuschauer, die da mit Musik rechneten, mussten nicht lange warten. Gleich im ersten Vortrag des Abends wurde es musikalisch, jedoch ohne Instrumente. Als Meister der Worte verstehen es die drei, das Publikum nur durch Sprache mit Klängen zu umgarnen. So wie Thorsten, der gespickt von rhythmischen Reinem dem Publikum mit musikalischen Wortspielen so manch einen Szenenapplaus entlockte.  

Dass Poetry Slam mehr ist als klangvolle Worte und Unterhaltung, zeigte gleich darauf Domi mit einer gesellschaftskritischen Einlage. Das glänzend aufgelegte Publikum nahm die Minuten des Nachdenkens dankbar an. Ähnlich wie beim Dichterwettstreit bot auch dieser Abend ein erstaunliches Maß an Abwechslung und Genrevielfalt: So wurde es nach dem Nachdenken wieder höchst amüsant und Andy begeisterte mit einem herrlichen Einblick in die Absurditäten der Jugendsprache.

Auch dass unterhaltsame Texte nicht immer niedergeschrieben sein müssen, bewiesen die drei im Folgenden: reihum je ein Wort improvisierend, ließen die drei spontan einen Text entstehen. Wer bisher seine Augen trocken halten konnte, wurde spätestens jetzt von den ersten Lachtränen erfasst.

Poetry Slam ist die hohe Kunst, diverse Genres in einem Abend zu arrangieren. Wenngleich dieser kein klassischer Wettkampf war, so zeigten die drei dennoch, dass sie die Klaviatur der Emotionen auch ohne Konkurrenzdruck in Perfektion bespielen können. So setze Domi romantische Reflektionen, vorgetragen mit Verve und Elan, in die noch nachhallenden Lacher der Improvisation, nur damit kurz darauf Andy mit einer Superhelden-Geschichte die Lacher wiedererweckte.

Nachdem Thorsten in seinem unnachahmlich rhythmischen Stil die Pause prophezeite, ließen sich die Bühnenpoeten aus dem Publikum drei Begriffe geben, die sie, während die Zuschauer ihre Pause genossen, in je einem Kurzgedicht umsetzten.
Diese bildeten auch den Auftakt zum zweiten Teil. Allen voran Domi bewies, dass manchmal eine Zeile reicht, um das Publikum zum Lachen zu bringen, indem er einen Gag aus dem Impro-Text wiederaufnahm – doch dafür muss man dabei gewesen sein, erkannten jene, die froh waren, es gewesen zu sein.

Auf offene Ohren stieß auch Thorsten in seinem Text, den er dem Friedberger Umsonstladen widmete. Dass Texte nicht immer linear verlaufen müssen, zeigte darauf Domi, in dessen „Mitmachtext“, das Publikum durch Zuruf den weiteren Verlauf der Gesichte bestimmte. Dass der Protagonist dabei ums Leben kam, tat der Stimmung keinen Abbruch. Erst recht nicht als Andy das Publikum per Tagebuch in seine von Absinth geprägte Studentenzeit mitnahm. 

Die drei beherrschen die Kunst des Entertaines so gut, dass sie ihre Texte sogar von fremder Zunge lesen können. So wurde ein Text durch Losfeen aus dem Publikum ausgelost, dem ein Fremdvortrag zuteilwurde. Es traf Domis politisch-ironische Brandrede „Dinge, die ich nicht verstehe“, die Thorsten auf seine Weise ebenso brennend interpretierte.

Auch wenn diese Slam-Revue kein Wettkampf war, ließen es sich die drei nicht nehmen, eine Applausentscheidung zu inszenieren. Aus dieser ging schließlich Domi als der am Lautesten bejubelte hervor. Dröhnender Applaus wich bei seiner Zugabe jedoch schnell einer ergreifenden Stille – poetisch nahm Rinkart seine Zuhörer mit auf einen lyrischen Spaziergang, ehe  alle, beseelt von der Vielfalt gekonnt vorgetragener Worte, das alte Hallenbad in die Nacht verließen.        

Weiter geht es am 23. Mai mit dem von Domi moderierten Slam im Lumos in Nidda.


Keine Kommentare
Eingestellt von Andreas Arnold am 1.5.2018
Labels: Friedberg, Poetry-Slam-Show

 

U20-Poeten begeistern Friedberg

Wer bin ich? Wie kann diese doch so schöne Welt so ungerecht sein? Und wo will ich in dieser ungerechten Weld eigentlich hin? Die Poeten des ersten Friedberger U20 Poetry Slams sind jung, doch ihr Geist ist reif, diese Welt zu erobern. Das beweisen die acht Wortakrobaten im ausverkauften Friedberger Junity. Es ist das erste mal, dass ausschließlich Poeten, die das 20 Lebensjahr noch nicht vollendet haben einen Poetry Slam in der Wetterau gestalten. Das sceint sich keiner entgehen lassen zu wollen. So strömen die Besucher in die Jugendeinrichtung. Fleißige Helfer karren Stühle herbei und sorgten dafür, dass am Ende doppelt so viele Besucher wie erwartet der Veranstaltung beiwohnen konnten.

Die Championesse moderiert

Schon gleich nach der Begrüßung des Einrichtungsleiter Lukas Hölzinger, gibt es die erste Sensation des Abends zu bestaunen. Die amtierende hessische U20 Poetry Slam Meisterin Lea Weber, tritt zu ihrer ersten Moderation auf die Bühne und zieht das Publikum gleich mit ihrem Auftakttext außer der Wertung in ihren Bann. Zusammen mit Dominik Rinkart führt sie das begeisterte Publikum durch den Abend.

Doch auch wenn manch einer der sogenannten „Rookies“ noch vor dem Auftritt von Nervosität und Unsicherheit heimgesucht wird, steht der Poetennachwuchs den versierten Moderatoren in nichts nach. Svenja Illenberger, Timmy Heinle, Lea Klein und Tanja Hofmann tragen die erste Runde des Wortwettstreits aus. Das Publikum ist von allen sichtlich und hörbar begeistert: Mit der besten Jurypunktzahl zieht schließlich Timmy ins Finale ein. In der zweiten Runde zeichnet sich zunächst ein Punktegleichstand zwischen Nikté und Hanna Feige ab, doch Leonie Charlotte kann die beide, wie auch den als letztes startenden Deivid Richter, hinter sich lassen.

Antikes Hörgerät

Im Finale präsentiert Leonie schließlich einen Text rund um die großen Sinnfragen des Lebens. Timmy lässt in seinem darauffolgenden Vortrag tief in sein Seelenleben blicken und kann den Abend damit für sich entscheiden. Zu gewinnen gibt es, einen Beutel, der zuvor durch die Zuschauerreihen gereicht wurde und mit zahlreichem Krimskrams gefüllt wurde. So darf sich Timmy Heinle im Anschluss nicht nur neuer Spitzenreiter im Ranking der Wetterauer Poetry Slam Kreisliga nennen, sondern auch als stolzer Besitzer eines alten bronzenen Hörgerätes titulieren.   


Keine Kommentare
Eingestellt von Dominik Rinkart am 14.4.2018
Labels: Friedberg, U20

 

Poetry Slam zum Gedenken am 27.01.2018 im Junity
Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz. Die 73. Jährung dieses Tages nehmen die OrganisatorInnen zum Anlass, gemeinsam mit Jugendlichen der Opfer des Holocausts zu Gedenken. Die Veranstaltung soll jungen Erwachsenen die Möglichkeit geben, sich mit historischen Ereignissen und deren Bedeutung für Gegenwart und Zukunft zu beschäftigen.

Junge Menschen werden selbstgeschriebene Texte vortragen. So setzen sie sich durch das Medium Sprache mit ihrer Verantwortung für die Zukunft auseinander. Der damalige Bundespräsident Roman Herzog ernannte den 27.Januar zum "Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus". Er betonte dabei die Wichtigkeit , eine Form des Erinnerns zu finden, die in die Zukunft wirke.

Poetry Slammer/-innen aus der Region, sonst im modernen, populären Dichterwettstreit um die Gunst des Publikums buhlend, in dem Sie selbst verfasste Texte auf Bühnen vortragen, setzen sich für diesen Anlass anhand eigener Texte mit Themen wie Verfolgung und Vertreibung, aber auch mit Erinnern und Verantwortung auseinander.

Mit dabei sind:
Lea Weber
Lea Klein
Katharina Rambeaud

Bonny Lycen
Maria Sailer
Cansev Duru
Dominik Rinkart

Nun wird es im Rahmen der Gedenkveranstaltung keinen Wettstreit geben. Es wird vielmehr die Auseinandersetzung mit den Texten selbst und den Bezügen, die diese zu Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft herstellen, im Vordergrund stehen.

Im Anschluss an die Slam Poetry wird an dem Platz, an dem ehemals die Friedberger Synagoge stand, der Opfer des Holocausts gedacht.

Die Veranstaltung wird organisiert vom Jugendhaus Junity und der Antifaschistischen Bildungsinitiative.

Moderation: Thorsten Zeller
Einlass ist am 27.01. ab 18:30 Uhr,
Beginn 19:00 Uhr im Jugendhaus Junity, Burgfeldstrasse 19 in Friedberg.
Der Eintritt ist frei.

Die Veranstalter*innen behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.


Keine Kommentare
Eingestellt von Andreas Arnold am 17.1.2018
Labels: Friedberg, Poetry Slam zum Gedenken

 

Timmy Heinle ist der Wetterauer Kreismeister 2017 im Poetry Slam
Ein wundervolles Finale gestern Abend im Theater Altes Hallenbad Friedberg / Hessen. Der Gewinner der 4. Wetterauer Kreismeisterschaft im Poetry Slam und damit amtierender Stadt- und Kreismeister ist ... Timmy Heinle!

Wir freuen uns, dass du den Kreis nächstes Jahr beim Hessenslam 2018 in Marburg vertreten wirst :)


Keine Kommentare
Eingestellt von Andreas Arnold am 14.5.2017
Labels: Friedberger Stadtmeisterschaft, Kreismeisterschaft

 

Vierte Kreismeisterschaft im Poetry Slam


Keine Kommentare
Eingestellt von Andreas Arnold am 30.4.2017
Labels: Friedberger Stadtmeisterschaft, Kreismeisterschaft

 

Erster Poetry Slam im Central Studio Friedberg / Wetterau
Andreas Arnold - Central Studio Friedberg
Am Freitag ist es schon soweit: Die erste Slam-Talk-After-Show-Meet'n'Greet-Veranstaltung oder einfach sic!
Drei Moderatoren und fünf Poetry Slammer, von Mainz bis Berlin zu uns angereist, treffen sich zum Slammen, Talken und mit uns Feiern im Central Studio in Friedberg.
Karten gibt es im Ticket-Shop Friedberg unter 06031-15222 oder im Internet zum ausdrucken.
Wir freuen uns auf euch!


Keine Kommentare
Eingestellt von Andreas Arnold am 13.3.2017
Labels: Friedberg

 

Poetry Slam triff Talk Show; SIC! (Slam im Central) am 17. März erstmalig im Central Studio Friedberg
sic! ist der jüngste Friedberger Poetry Slam. Alle zwei Monate Freitagabends steht in der einzigen Diskothek der Kreisstadt zunächst kein DJ am Mischpult. Stattdessen wird das Bühnenhaus des ehemaligen Kinos mit roten Clubsesseln bestückt, und eine Atmosphäre zwischen Talk-Runde und Lounge entsteht, Drei Moderatoren führen durch den Abend und unterhalten sich und Publikum im Talk mit renommierten Poetry Slammern, die den Abend mit ihren Texten füllen.
Im Anschluss übergeben die drei dem DJ das Zepter und Moderatoren sowie Gäste und Slammer treffen sich auf der Tanzfläche wieder. Oder an der Bar, um den chilligen Abend gemeinsam revue passieren zu lassen.

Mit Juston Buße (Berlin), Luisa Münch (Mainz), Jan Cönig (Frankfurt am Main), Michael Schumacher (Wuppertal) und Ralph M. Beyer (Wuppertal).

Durch den Abend führen Thorsten Zeller, Dominik Rinkart und Andreas Arnold - Künstlerseite.


Keine Kommentare
Eingestellt von Andreas Arnold am 8.3.2017
Labels: Friedberg

 

Die 4. Kreismeisterschaft im Poetry Slam vom 11.-13.05.2017


Keine Kommentare
Eingestellt von Andreas Arnold am 11.1.2017
Labels: Friedberg, Karben, Kreismeisterschaft, Reichelsheim

 

Erster Friedberger Preacher Slam


Keine Kommentare
Eingestellt von Andreas Arnold am 9.1.2017
Labels: Friedberg

 

Slam Poetry zum Gedenken
Wir gedenken auch dieses Jahr der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz. Die Veranstaltung des Friedberger HELDEN Theater e. V., des Junity Friedberg und des Antifaschistische Bildungsinitiative e. V. Friedberg wird von Andreas Arnold moderiert.

Freitag, 27. Januar 2017 um 19:00
Junity, Burgfeldstraße 19, 61169 Friedberg

Der Eintritt ist frei.


Keine Kommentare
Eingestellt von Andreas Arnold am 29.12.2016
Labels: Friedberg, Poetry Slam zum Gedenken



HELDEN Theater e.V.
c/o Burkhard Struve
Theodor-Heuss-Str. 54
61169 Friedberg

E-Mail: info@heldentheater.de
Auftrittsbuchung: kasse@heldentheater.de
Presseanfragen: presse@heldentheater.de

 
 

§ 1 Geltungsbereich

Für die Nutzung des Forums Poetry-Slam-Wetterau von HELDEN Theater e.V. (nachfolgend "Anbieter" genannt) gelten nachfolgende Bedingungen.

Die Nutzung des Forums ist nur zulässig, wenn Sie als Nutzer diese Nutzungsbedingungen akzeptieren.

§ 2 Registrierung, Vertragsschluss und -gegenstand

1. Voraussetzung für die Nutzung des Forums ist die Registrierung über das entsprechende Online-Formular. Mit der Registrierung Ihres Accounts anhand Ihrer Email-Adresse kommt der unentgeltliche Foren-Nutzungsvertrag zustande (Vertragsschluss).

2. Vertragsgegenstand ist die kostenlose Nutzung der Funktionen des Forums als Online-Kommunikationsplattform. Hierzu wird Ihnen als Nutzer ein „Account“ bereitgestellt, mit dem Sie Beiträge und Themen im Forum einstellen können.

3. Es gibt grundsätzlich keinen Rechtsanspruch auf Freischaltung oder Teilnahme am Forum. Es gilt das uneingeschränkte Hausrecht des Betreibers.

4. Ihr Foren-Account darf nur von Ihnen selbst genutzt werden. Ebenso sind Sie als Inhaber des Accounts für den Schutz vor dessen Missbrauch verantwortlich. Ihre Zugangsdaten sind daher vor dem Zugriff Dritter zu schützen. Die Verwendung von markenrechtlich geschützten Worten und Internetadressen als Benutzername (Nickname) sind nicht erlaubt.

5. Der Anbieter wird sich bemühen, den Dienst möglichst unterbrechungsfrei zum Abruf anzubieten. Auch bei aller Sorgfalt können Ausfallzeiten nicht ausgeschlossen werden, in denen die Webserver auf Grund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich vom Anbieter liegen (Verschulden Dritter, höhere Gewalt, Angriffe gegen die Infrastruktur durch Hacker etc.), über das Internet nicht abrufbar ist. Der Nutzer erkennt an, dass eine 100%ige Verfügbarkeit der Website technisch nicht zu realisieren ist.

6. Der Anbieter behält sich das Recht vor, Inhalt und Struktur der Plattform sowie die dazugehörigen Benutzeroberflächen zu ändern und zu erweitern, wenn hierdurch die Zweckerfüllung des mit dem Nutzer geschlossenen Vertrags nicht oder nur unerheblich beeinträchtigt wird. Der Anbieter wird die Nutzer entsprechend über die Änderungen informieren.

§ 3 Pflichten als Foren-Nutzer

1. Als Nutzer verpflichten Sie sich, dass Sie keine Beiträge veröffentlichen werden, die gegen diese Regeln, die guten Sitten oder sonst gegen geltendes deutsches Recht verstoßen. Es ist Ihnen insbesondere untersagt,

  • beleidigende oder unwahre Inhalte zu veröffentlichen;
  • Spam über das System an andere Nutzer zu versenden;
  • gesetzlich, insbesondere durch das Urheber- und Markenrecht, geschützte Inhalte ohne Berechtigung zu verwenden;
  • wettbewerbswidrige Handlungen vorzunehmen;
  • Ihr Thema mehrfach im Forum einzustellen (Verbot von Doppelpostings);
  • Presseartikel Dritter ohne Zustimmung des Urhebers im Forum zu veröffentlichen;
  • Werbung im Forum ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch den Anbieter zu betreiben. Dies gilt auch für sog. Schleichwerbung wie insbesondere das Verlinken der eigenen Homepage mit oder ohne Beitext in der Signatur oder innerhalb von Beiträgen. Homepage-URLs und Adress- bzw. Kontaktdaten dürfen nur im Benutzer-Profil des Forums veröffentlicht werden.

2. Als Nutzer verpflichten Sie sich, vor der Veröffentlichung Ihrer Beiträge und Themen diese daraufhin zu überprüfen, ob diese Angaben enthalten, die Sie nicht veröffentlichen möchten. Ihre Beiträge und Themen können in Suchmaschinen erfasst und damit weltweit zugreifbar werden. Ein Anspruch auf Löschung oder Korrektur solcher Suchmaschineneinträge gegenüber dem Anbieter ist ausgeschlossen.

3. Beim Verstoß, insbesondere gegen die zuvor genannten Regeln § 3 Abs. 1 und 2, kann der Anbieter unabhängig von einer Kündigung, auch die folgenden Sanktionen gegen den Nutzer verhängen:

  • Löschung oder Abänderung von Inhalten, die der Nutzer eingestellt hat,
  • Ausspruch einer Abmahnung oder
  • Sperrung des Zugangs zum Forum.

4. Der Anbieter ist auch berechtigt, Ihnen als Nutzer den Zugang zur Online-Plattform zu sperren, falls ein hinreichender Verdacht besteht, dass Sie gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen haben. Sie können diese Maßnahmen abwenden, wenn Sie den Verdacht durch Vorlage geeigneter Nachweise auf eigene Kosten ausräumt.

5. Sollten Dritte oder andere Nutzer den Anbieter wegen möglicher Rechtsverstöße in Anspruch nehmen, die a) aus den von Ihnen als Nutzer eingestellten Inhalten resultieren und/oder b) aus der Nutzung der Dienste des Anbieters durch Sie als Nutzer entstehen, verpflichten Sie sich als Nutzer, den Anbieter von jeglichen Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen, freizustellen und dem Anbieter die Kosten zu ersetzen, die diesem wegen der möglichen Rechtsverletzung entstehen. Der Anbieter wird insbesondere von den Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung freigestellt. Der Anbieter ist berechtigt, hierfür von Ihnen als Nutzer einen angemessenen Vorschuss zu fordern. Als Nutzer sind Sie verpflichtet, den Anbieter nach Treu und Glauben mit Informationen und Unterlagen bei der Rechtsverteidigung gegenüber Dritten zu unterstützen. Alle weitergehenden Rechte sowie Schadensersatzansprüche des Anbieters bleiben unberührt. Wenn Sie als Nutzer die mögliche Rechtsverletzung nicht zu vertreten haben, bestehen die zuvor genannten Pflichten nicht.

§ 4 Übertragung von Nutzungsrechten

1. Das Urheberrecht für Ihre Themen und Beiträge, soweit diese urheberrechtsschutzfähig sind, verbleibt grundsätzlich bei Ihnen als Nutzer. Sie räumen dem Anbieter jedoch mit Einstellung eines Themas oder Beitrags das Recht ein, das Thema oder den Beitrag dauerhaft auf seinen Webseiten vorzuhalten. Zudem hat der Anbieter das Recht, Ihre Themen und Beiträge zu löschen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu schließen.

2. Die zuvor genannten Nutzungsrechte bleiben auch im Falle einer Kündigung des Foren-Accounts bestehen.

§ 5 Haftungsbeschränkung

1. Der Anbieter des Forums übernimmt keinerlei Gewähr für die im Forum eingestellten Inhalte, insbesondere nicht für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität.

2. Der Anbieter haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Der Anbieter haftet unter Begrenzung auf Ersatz des bei Vertragsschluss vorhersehbaren vertragstypischen Schadens für solche Schäden, die auf einer leicht fahrlässigen Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten durch ihn oder eines seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Bei leicht fahrlässiger Verletzung von Nebenpflichten, die keine wesentlichen Vertragspflichten sind, haftet der Anbieter nicht. Die Haftung für Schäden, die in den Schutzbereich einer vom Anbieter gegebenen Garantie oder Zusicherung fallen sowie die Haftung für Ansprüche aufgrund des Produkthaftungsgesetzes und Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt hiervon unberührt.

§ 6 Laufzeit / Beendigung des Vertrags

1. Diese Vereinbarung wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

2. Beide Parteien können diese Vereinbarung ohne Einhaltung einer Frist kündigen.

3. Der Anbieter ist nach Beendigung dieses Foren-Nutzungsvertrags berechtigt, den Zugang des Nutzers zu sperren. Der Anbieter ist berechtigt aber nicht verpflichtet, im Falle der Beendigung die von Ihnen als Nutzer erstellten Inhalte zu löschen. Ein Anspruch von Ihnen als Nutzers auf Überlassung der erstellten Inhalte wird ausgeschlossen.

Quelle: Forenregeln Muster von Juraforum.de

 
 

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den verantwortlichen Anbieter Poetry-Slam-Wetterau auf dieser Website (im folgenden "Angebot") auf.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG).

Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören der Name, die Emailadresse oder die Telefonnummer. Aber auch Daten über Vorlieben, Hobbies, Mitgliedschaften oder welche Webseiten von jemandem angesehen wurden zählen zu personenbezogenen Daten.

Personenbezogene Daten werden von dem Anbieter nur dann erhoben, genutzt und weiter gegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzer in die Datenerhebung einwilligen.

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Kartenmaterial von Google-Maps, RSS-Feeds oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als "Dritt-Anbieter") die IP-Adresse der Nutzer wahr nehmen. Denn ohne die IP-Adresse, könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit dies uns bekannt ist, klären wir die Nutzer darüber auf.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

Datenschutz-Muster von Rechtsanwalt Thomas Schwenke - I LAW it